Aktive Luftfederung - Produktoptimierung für den Einsatz im KFZ

Aktive Luftfederung – Produktoptimierung für den Einsatz im KFZ

Active Air Spring – Product Optimization

Masterthesis, Advanced Design Project (ADP)

Am Institut für Fluidsystemtechnik wird eine aktive Luftfeder (aLF) für den Einsatz im Demonstrator des Sonderforschungsbereichs 805 und im KFZ entwickelt.

Das aktive Federbein kann im Betrieb Zug- und Druckkräfte mit einer Eckfrequenz von 5 Hz stellen und somit den Fahrkomfort im KFZ erhöhen. Dies erfolgt durch eine Verstellung der Tragflächen der Luftfeder mit einem hydraulischen Aktor, der in den Abrollkolben der aLF integriert ist. Der erste Prototyp (siehe Bild 1) wurde bereits erfolgreich experimentell getestet.

In dieser Arbeit soll auf Basis dieses technischen Prototyps ein Designkonzept für die aktive Luftfederung im KFZ erarbeitet werden. Zunächst müssen die Anforderungen an das System unter diesen Bedingungen bestimmt werden. Hierbei stehen vor allem eine Minimierung des Bauraums und die Reduktion des Gewichts des Aktors im Fokus. Im nächsten Schritt werden mit Methoden der Produktentwicklung Designkonzepte erarbeitet. Dies erfolgt in Kooperation mit Herstellern, deren Komponenten bereits im aktuellen Aufbau eingesetzt werden.

Die vielversprechendsten Konzepte sollen nach einer Vorauswahl detaillierter untersucht sowie Vorauslegungen durchgeführt werden. Im letzten Schritt erfolgt dann die konstruktive Umsetzung des besten Konzepts und die Validierung im Experiment.

Ausschreibung als PDF