Technical Operations Research

Researchgroup TOR, Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mathematics_concept_collage.jpg

TOR: Technical Operations Research

Unser Team beschäftigt sich mit Optimierungsfragen im Maschinenbau, insbesondere im Bereich von Systemsynthesefragestellungen in der Fluidsystemtechnik und bei Mechatronischen Systemen. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, von algorithmisch/mathematischer Grundlagenforschung, über industrienahe Forschung, bis hin zur Dienstleistung in der Industrie.

Ein Ziel der Optimierungsgruppe ist es, quantitative Methoden zur Systemsynthese in den Ingenieurwissenschaften zu etablieren. Als Vorbild dient dazu das Operations Research welches sehr erfolgreich zur Optimierung betriebswirtschaftlicher Prozesse, z.B. in der Logistik, eingesetzt wird. Wir dagegen vernetzen Module zu Systemen, mit System. Ein typischer Vertreter der Problemstellungen, mit denen wir uns beschäftigen ist, ist die Auslegung einer Druckerhöhungsanlage.

Technisches Operations Research umfasst jedoch weit mehr als den Einsatz mathematischer Modellbildung und Algorithmik zur Lösungsfindung. Es geht auch darum, Ingenieuren den Zugang zu diesen Werkzeugen zu ermöglichen. Es geht um die dafür notwendige Kommunikation zwischen verschiedenen Fachgebieten, es geht um Fragen der Bewertung neuer Technologien – kurzum es geht ein gutes Stück weit um Technologiemanagement. Technisches Operations Research ist eine Brückendisziplin, die Elemente aus dem Maschinenbau, der Informatik, der Mathematik und den Betriebswirtschaften verbindet.

Aktuelle Forschung

Thema Bearbeiter Infos
   
Hocheffiziente Pumpensysteme Dipl.-Ing. Philipp Pöttgen
[1]
   
Hocheffiziente Pumpensysteme Dipl. Phys. Lena Altherr
[1]
   
Optimierung von Prozessketten unter Unsicherheit Thorsten Ederer, M.Sc.
[2], [3]
   
Hocheffiziente Lüftungssysteme Dipl.-Ing. Christian Schänzle
Forschungsposter
   
Algorithmische Dekomposition bei Quantifizierten Linearen Programmen Dipl.-Inf. Jan Wolf
 

Dank an Fir0002 (bürgerlicher Name unbekannt) für sein Foto mathematischer Formeln unter der Creative Commons Attribution 3.0 Unported License, das als Grundlage des Titelbildes dient.
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mathematics_concept_collage.jpg
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de.