Einstiegsseite APVA

Aktuatorik in der Prozessautomatisierung verfahrenstechnischer Anlagen

Veranstaltungsart:
Turnus:
Zeit:
Ort:
Dozent:
Betr. Mitarbeiter

Prüfungsform:
erste Vorlesung:
Vorlesung (4CP)
Sommersemester
Mittwoch 15:20-17:00 Uhr
Raum L1|01 K466
Dr.-Ing. Jörg Kiesbauer
Philipp Leise und Maximilian Kuhr

mündlich
19.04.2017
  
Sondertermin Vorlesung:  
  
keine Vorlesung:
  
mögliche Prüfungstermine: Zur Terminvereinbarung wenden sie sich bitte an Philipp Leise ()
  
Inhalte: Prozessautomatisierung; Prozesse und Komponenten der Verfahrenstechnik; Verfahrenstechnische Anlagen; Was sind Prozesse?; Leitsystem und Prozessregelung; Strömungstechnische Anlage; Pumpen; Sensoren bzw. Messtechnik; Aktoren bzw. Stellgeräte; Regelung und Steuerung; Historische Entwicklung; Methoden; Geräte und Systeme zur Prozessführung; Prozessleitsystem; Speicherprogrammierbare Steuerungen; Prozessregler und Industrieregler; Leitwarte; Regelstrategien; Regler ohne Hilfsenergie; Normen und Zulassungen (Ex-Schutz, Umwelt, Lärm etc.); Planung; Montage und Inbetriebnahme der Anlagen; Kommunikation im Feld: konventionell, digital (HART, Feldbusse); Prozessmesstechnik (Sensorik): Druck, Durchfluß, Temperatur, Füllstand; Prozessanalyse; Stelltechnik (Aktorik); Stellgeräte; Ventilbauarten; Strömungstechnische Grundlagen; Auslegung von Armaturen; Durchflussverhalten (inkompressible, kompressible und Mehrphasenmedien); Entstehende Kräfte; Schallspezifische Fragen und Anforderungen; Antriebe; Stellungsregler; Aufbau; Reglungstechnisches Verhalten bzw. Anforderungen; Anbauteile; Zusammenwirken mit der Prozessregelung und der gesamten Anlage; PID-Regelung; Andere Regelkonzepte; Sicherheitsschaltung; Antisurge-Ventile; Drehantriebe für Pumpen
  
Studienmaterial: … finden Sie hier