Forscherwerkstatt an Darmstädter Grundschulen

Technikschule

Technikunterricht an Grundschulen – das ist das Ziel des Vereins Technikschule Darmstadt e.V.. Freiwillig begeistern pensionierte Lehrende, Studierende, Wissenschaftler oder Meister die Kinder.

Im Rahmen der Technikschule basteln die Kinder gemeinsam mit den Mitarbeitern des FST eine Heronsdose.

Auch wenn erst ab dem siebten Schuljahr regelmäßig naturwissenschaftlicher Unterricht angeboten wird zeigt die Erfahrung, dass Kinder bereits im Grundschulalter Interesse an naturwissenschaftlichen Phänomenen und Zusammenhängen zeigen. Um Kindern frühzeitig den Kontakt zu naturwissenschaftlichen Themen zu ermöglichen führt das FST seit dem Schuljahr 2015/2016 gemeinsam mit dem Verein Technikschule Darmstadt e.V. an der Bessunger Schule die Technikschule durch.

Mitarbeiter des Instituts besuchen die Schulklassen und sprechen über die Aufgabe des Ingenieurs. Dabei werden auch Fragen wie “Woher kommt eigentlich unsere Energie?” oder “Was ist Entgraten?” besprochen. Im Rahmen der Forscherwerkstatt darf jedes Kind zudem unter Anleitung ein eigenes Modell eines Heronsballs, dem Vorgänger der Dampfmaschine, bauen – von der Technischen Zeichnung bis zum fertigen Produkt. Wie ein richtiger Ingenieur.

Und was sagen die Kinder dazu?

“Den Plan habe ich meiner Mutter erklärt. Die hat sich gewundert, was ich schon machen kann.”

“Mir hat gut gefallen, dass wir auch selber schrauben durften.”

“Ich fand toll, dass da Dampf rauskam und sich die Dose gedreht hat.”

“Die haben uns das gut erklärt, warum sich die Dose gedreht hat.”

“Schade, dass der Technikkurs schon vorbei ist.”

“Das Feuer muss ganz schön heiß gewesen sein – so schnell wie das Wasser in der Dose zum Dampf wurde.”

“Sowas will ich später auch mal machen.”