Rotierendes Rohr

Beschreibung

  • Offener Windkanal zur Untersuchung des Phänomens der Teillastrezirkulation
  • Erforschung der Grenzschichtablösung anhand eines generischen Modells
  • Hohe Variabilität durch Austausch des rotierenden Kernstücks

Untersuchungsmethoden

  • Laser-Doppler-Anemometrie (LDA)
  • Lochmessblenden zur Volumenstrombestimmung
  • Induktive Abstandsmessung

Technologie

  • Maximale Leistung des Argon-Ion-Lasers 3 W
  • Maximale Drehzahl des Rohrs 12500 1/min
  • Maximale Strömungsgeschwindigkeit 13 m/s
  • Volumenstrom 0…0.06 m3/s
Schematischer Aufbau des Prüfstands